Die Umsonstzelle – Virales Marketing von Klarmobil

Umsonstzelle

Bild: beebop media ag

Der Mobilfunkanbieter Klarmobil hat gerade eine sehr interessante Werbekampagne gestartet. Klarmobil will in vielen größeren deutschen Städten sogenannte „Umsonstzellen“ aufstellen. In diesen Telefonzellen können alle kostenfrei Telefonieren und sogar im netz surfen. Wer in so eine Zelle irgendwo sieht kann ja einen Kommentar auf Sinnfly hinterlassen.

In Deutschland wurden zum jetzigen Zeitpunkt schon acht Umsonstzellen aufgestellt. Alle befinden sich meißtens in Universitäts-Nähe, um physisch näher an der angestrebten Zielgruppe zu sein.

Zellen gibt es derzeit an der:

  • Universität Kiel
  • Universität Rostock
  • Universiät Bremen
  • Universität Potsdam
  • TU Dortmund
  • Universität Bonn
  • Universität Stuttgart Mitte
  • Universität Stuttgart Vaihingen

In den modernen „Telefonzellen“ gibt es den klassischen Hörer zum Telefonieren und auch einen Touchscreen, mit dem man kostenfrei im Internet surfen kann. Laut der Pressemitteilung von Klamobil sind sowoh Telefongespräche als auch das Surfen für den Benutzer völlig kostenfrei.

Die Kommunikation mit Telefonnetz und Internet erfolgt nicht über das oldschool Kabel sondern über das Mobilfunknetz von Klarmobil.
Mit dieser Marketing-Aktion wird Klarmobil warscheinlich für viel Aufsehen und sicher auch ein paar Neukunden sorgen. Außerdem sind die Kosten für das Unternehmen sehr überschaubar.

Habt ihr schon so eine Umsonstzelle gesehen?

Leave a Reply