So benutzt du das Google Keyword-Tool

Das Google Keyword-Tool bringt dir nicht nur auf weitere Suchbegriff-Ideen, es kann dir auch schnell anzeigen, wie viele Benutzer nach genau diesem Suchwort Monat für Monat suchen.

Lass dich nicht von der „Mitbewerberdichte“ irritieren – diese bezieht sich auf das Vermarktungsprogramm von Google (AdWords) und das braucht dich nicht die Bohne zu interessieren.

Damit eine Nische geeignet ist, solltest du 500 bis 5000 Suchanfragen pro Monat haben. Nimm diesen Wert erst mal als grobe Richtung. Du solltest jetzt möglichst viele solcher potenzieller Nischen, die auf deine Interessengebiete zutreffen und 500-5000 Suchanfragen pro Monat haben heraussuchen.

Hör auf keinen Fall auf, bevor du mindestens 30 Nischen hast! Das ist furchtbar anstrengend, aber es wird sich lohnen. Ich habe dir eine Tabelle vorbereitet – druck diese aus und befülle die Felder „Keyword“ und „Suchanfragen“ aus. Die Tabelle findest du in dem Ordner, in den du auch das eBook entpackt hast (KeywordTabelle.pdf).

Wenn dir mal nichts einfällt probier Begriffe zu kombinieren, spiel mit dem Keyword Tool – sobald du den Dreh erst mal raus hast wird es einfacher. Manchmal stolpert man auch über eine Nische, mit der man eigentlich gar nichts zu tun hat! Auch nicht schlimm, notier dir das Keyword, vielleicht ist es ja eine Goldmine?

Achtung vor saisonalen Begriffen

Während regionale Keywords wie „ausgehen Frankfurt“ gut für eine Nischen Website sind solltest dich vor Begriffen in Acht nehmen die nur wenige Monate im Jahr intensiv gesucht werden und danach brach liegen. Ein Beispiel dafür wäre „Erdbeermarmelade“.

Mit der Spalte „Trends zum Suchvolumen“ kannst du diesen Faktor überprüfen – je weniger Schwankungen zwischen den einzelnen Balken liegt desto besser.

Leave a Reply